innfloh

Foto: Mona Steininger

Foto: Mona Steininger

Es ist schwer, das Leben zu ertragen, ohne sich auszudrücken. Max Frisch sagte diesen Satz
auf die Frage, warum er Schriftsteller geworden sei. Dieser Satz eines der größten Männer
deutscher Literatur enthält eine große Wahrheit: Wer seinen Gedanken und Gefühlen, den
Dingen, die ihn im Innersten bewegen, keinen Ausdruck verleiht, der wird früher oder später
an der Welt und an sich selbst zu Grunde gehen. Für manche mag das überspitzt klingen.
Aber in einer Welt großzuwerden, in der von Medien, Parteien und großen Persönlichkeiten
oft falsche Werte, Vorbilder und Ängste suggeriert werden, ist oft überwältigend und viel zu
oft überfordernd.
Dass es oft keinen heilsamen Weg gibt, aus dieser Welt voller Täuschungen und Blendungen
zu entfl iehen, ist jedem klar. Die Flucht in eine Parallelwelt macht uns nur unsensibel für die
Anforderungen des wirklichen Lebens.
Mit dieser Welt fertig zu werden und sie zu ertragen, kann leichter werden, indem man sein
Inneres von Zeit zu Zeit nach außen trägt. Wenn du dich ausdrückst, wird vieles leichter. In-
dem du die Welt anschreist, kannst du sie vielleicht nicht ändern, aber du kannst ihr zeigen,
dass du unzufrieden bist. Du kannst ihr zeigen, dass du nicht mit ihr einverstanden bist.
Es ist schwer, das Leben zu ertragen, ohne sich auszudrücken. Max Frisch hat recht. Das
Leben wird nicht leichter, wenn man seine Gedanken für sich behält und seinen Gefühlen
nicht hin und wieder eine Bühne bietet. Aber wann bekommst du schon eine Bühne gebo-
ten? Eine, auf der du tatsächlich gesehen und gehört wirst?
Wir können dir so eine Bühne bieten. Sie ist nicht die größte der Welt, nicht die, die von
den meisten Menschen gesehen wird. Aber jeder erste Schritt muss vorsichtig und bedacht
sein. Bei uns bekommst du die Möglichkeit, die ersten Schitte zu tun. Die ersten Schritte im
Journalismus, in der Lyrik, in der Fotografi e, im Gestalten. Bei uns kannst du lernen, deine
Worte richtig einzusetzen, damit sie nicht nur gehört, sondern auch verstanden werden. Bei
uns kannst du deiner politischen, künstlerischen, fantastischen Seite eine Stimme geben.
Bei uns kannst du das wichtigste Grundbedürfnis eines vernunftbegabten Wesens erfüllen.
Beim innfloh kannst du dich ausdrücken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *